Wichtige Informationen

Bagatellschaden

Der Begatellschaden ist ein Schaden, der von einem Laien eindeutig als solcher erkennbar ist. Aktuelles Urteil des BGH vom 30.11.2004:

Bagatellschadengrenze: 750,00 Euro incl. MwSt

  • Für einen Laien sind vorhandene Schäden optisch jedoch oft nicht oder nur unzureichend erkennbar.

    Gerade durch die moderne Konstruktion von Fahrzeugen oder die Verwendung von sich nach einem Aufprall wieder rückverformender Kunststoffteile kann der genaue Schadenumfang im dahinterliegenden Bereich oft nicht richtig eingeschätzt werden.

  • Um das ganze Schadenausmaß sicher erkennen zu können ist es begründeten Fällen oft ratsam, eine Demontage von Anbauteilen (z. Stoßfänger, Scheinwerfer, Blinkleuchten, Schlussleuchten, Verkleidungsteile) durchzuführen.
  • Wir helfen Ihnen gerne bei der Beurteilung solcher Schäden, denn: Fragen kostet nichts


Sofern ein sogenannter 'Bagatellschaden' vorliegt dürfte meist ein Kurzgut- achten bzw. ein Kostenvoranschlag ausreichen. In Sonderfällen (z.B. geringer Fahrzeugwert, integrierter Abzug: neu für alt) ist auch hier oftmals ein Standard- Schadengutachten notwendig und gerechtfertigt.



Ingenieurbüro Sönning, Verbund freier und unabhängiger Kfz-Sachverständiger