Wichtige Informationen

Haftpflichtschaden

  • Definition: Fremdverursachter Schaden mit haftbar zu machendem Verursacher.
  • Der Unfallverursacher ist verpflichtet, dem Geschädigten gemäß § 249 BGB den Schaden zu ersetzen, den dieser unfallbedingt erlitten hat.
  • Der Geschädigte ist so zu stellen, wie er stehen würde, wenn der Unfall nicht eingetreten wäre.
  • Im Haftpflichtschadenfall tritt Kraft Gesetzes die Haftpflichtversicherung des Unfallbeteiligten an Stelle des Schädigers (§ 3 Pflichtversicherungsgesetz)


Wichtig:

Es ist dabei deutlich von einem Kaskoschaden (Teil-/Vollkaskoschaden) zu unterscheiden.

Bei einem Kaskoschaden bestehen vertragliche Ansprüche gegenüber der selbstgewählten Versicherungsgesellschaft als Vertragspartner.



Ingenieurbüro Sönning, Verbund freier und unabhängiger Kfz-Sachverständiger